Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gottesdienst mit ASF-Entsendung in der Dreieinigkeitskirche

SEP
06

Gottesdienst mit ASF-Entsendung in der Dreieinigkeitskirche


Datum Sonntag, 6. September 2020, 11:00 Uhr
Standort Dreieinigkeitskirche, Lipschitzallee 7, 12351 Berlin
Mitwirkende
Pfarrerin Karin Singha-Gnauck
Gottesdienst mit ASF-Entsendung in der Dreieinigkeitskirche

Herzlich laden wir Sie zum Gottesdienst zur Nächstenliebe ein, in dem wir eine Freiwillige von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste entsenden.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im Zentrum 

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) ist ein Verein der sich seit seiner Gründung durch Lothar Kreyssig im Jahr 1958 gegen Rassismus und Antisemitismus einsetzt. Hauptziel der Arbeit von ASF ist dabei die Auseinandersetzung mit den Verbrechen und Gräueltaten des Naziregimes und ihren Folgen für die Gegenwartsgesellschaft. Einer der Felder der Arbeit von ASF sind kurzfristige und langfristige Freiwilligenprogramme. Jedes Jahr ermöglicht ASF somit rund 450 Menschen sich in unterschiedlichen fast ausschließlich gemeinnützigen Projektes im In- und Ausland zu engagieren. So begleiten ASF-Freiwillige zum Beispiel Holocaust-Überlebende in der Ukraine, in Israel oder in den USA, unterstützen die Arbeit in Gedenkstätten in Frankreich, Polen oder Tschechien oder arbeiten in sozialen Projekten in Niederlande, Belgien oder Deutschland.  Auch im Wohnstättenwerk hilft jedes Jahr eine internationale ASF-Freiwillige im Beschäftigungs- und Förderbereich für 12 Monate mit. Das ist wunderbar. Zwar musste Corona-bedingt unsere diesjährige Freiwillige aus Frankreich leider früher abreisen und der Aufenthalt unserer nächsten Freiwilligen verschiebt sich aus gleichem Grund um 12 Monate auf September 2021. Aber wir freuen uns schon jetzt auf die neue Unterstützung.  

Umso mehr freuen wir uns darauf, dass wir im Sonntagsgottesdienst am 06.09.2020 eine ASF-Freiwillige entsenden dürfen. In ganz Berlin wird es an diesem Tag sogenannte Entsendegottesdienste geben. Eine Freiwillige stellt sich dabei  kurz vor und wird aus ihrem Arbeitsalltag berichten und wir werden gemeinsam die Freiwillige mit einem Segen entsenden.

Somit bleibt die enge Beziehung zwischen dem Zentrum Dreieinigkeit und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste bestehen, auch wenn wir dieses Jahr Corona-bedingt leider keine ASF-Freiwillige bei uns im Wohnstättenwerk begrüßen können. 

Wir freuen uns auf Sie!

Andreas Kroneder (ASF-Vorstand) und Pfarrerin Karin Singha-Gnauck